Wer zieht die Strippen? Ken Jebsen interviewt Prof. Hans Jürgen Krysmanski

KenFM stellt zwei Interviews von Anfang diesen Jahres mit Prof. Hans Jürgen Krysmanski ins Netz, in denen Antworten auf aktuelle Herausforderungen zu finden wären.

Wer zieht die Strippen?
Wer stiftet Verwirrung?
Wer mischt den explosiven Cocktail zwischen verschiedenen Religionsgemeinschaften?
Wer hetzt die Massen aufeinander?
Wer berichtet nur in Ausnahmefällen im Sinne der Wahrheit, aber immer im Sinne des eigenen Machterhaltes?
Wer verfügt über massenhaft mediale Power, um den Kleinbürger vollkommen orientierungslos ins Leere laufen zu lassen?
Wer sorgt für den Zündfunken, um gewalttätige Ausschreitungen
zu forcieren?
Wer hat schon heute all jene Gesetze im Köcher, die die selbst geschaffene Sondersituation ausnutzen, um die Massen „vorübergehend“ um elementare Bürgerrechte zu bringen?
Wer spielt immer nach den selben Mustern und kommt damit durch?
Wer spart konsequent an der Bildung der Massen, um diese permanent für blöd zu verkaufen?
Die Eliten.
Wer wissen will, wie auch Europa regiert wird, kommt nicht umhin, sich mit den wirklich Herrschenden zu beschäftigen. Den Organisatoren, oder besser: Den Besitzern der Demokratie.
KenFM sprach schon vor langer Zeit mit dem Elitenforscher Hans-Jürgen Krysmanski über die Macht der Eliten. Was wir erfahren konnten, bleibt aktuell, und kann auch helfen, PEGIDA zu verstehen.
Wenn die Menschen auf die Straße gehen, zu Tausenden, geschieht dies meist aus einer diffusen Angst. Angst vor der Zukunft.
Diese Angst lebt davon, diffus zu sein. Sie kommt nicht von ungefähr. Angst ist exakt das Ergebnis einer systematisch und vorsätzlich gezüchteten Atmospähre, die in immer größeren Teilen Europas um sich greift.
Diese Grundstimmung, die in den meisten Fällen in einem Kampf der niederen Schichten untereinander mündet ist notwenig, damit die Eliten auch weiterhin ihre Position behalten können. An der Spitze der Pyramide.
Nur wer in der Lage ist, mit Abstand die Mechanik des Machtapparates zu enttarnen, hat eine Chance, dem Chaos zu entkommen, oder noch besser: Mitzuhelfen, dass dieses gar nicht erst entsteht.
Chaos nützt nur den Eliten.
Hass nützt nur den Eliten.
Ausgrenzung ganzer Religionsgemeinschaften nützt nur den Eliten.
Ein Mangel an Informationen nützt nur den Eliten.
Sich teilen lassen nützt nur den Eliten.
Herrschaft funktioniert, wenn der Einzelne sich, von oben geführt, gegen seine Nachbarn, Freunde, Mitbürger erhebt. Plötzlich glaubt, in seinem Gegenüber einen Feind zu erkennen. Ein Feindbild gibt Struktur
Wir sind alle Menschen.
Wir sind die 99%. Wir sollten uns von den 1% nicht aufhetzen lassen und unsere Gehirne zusammenschließen. Wir haben das Netz. Das Netz ist DIE einmalige Chance, echte Demokratie von unten zu organisieren und durchzusetzen. Friedlich!
Bleibt friedlich!

KenFM im Gespräch mit: Hans-Jürgen Krysmanski (Teil 1 & 2)


Anders als in den Vereinigten Staaten ist das Thema Elitenforschung in Deutschland noch weitgehend im Winterschlaf. Alle Pyramidengesellschaften…
KENFM.DE
http://l.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2Fkenfm.de%2Fblog%2F2013%2F03%2F15%2Fhansjurgen-krysmanski%2F&h=gAQGfPXeF&enc=AZPSQg_2VDAfao23yIVgB4AJ7AaGZYixwXSp0ux4GaDugaCQtrUNlsOfpxFc8cQzB5UgRq82szgftdkv_i2JdHAQmwUqOsvJDrTu2-NqLgHadtUDO7o246Y_zOHReSfjcITDX66u97zMFtuCe5X_9yRnPOnL8JvlPoqpBoELB-pUbg&s=1

http://www.hjkrysmanski.de

http://qpress.de/wp-content/uploads/2011/05/Krysmanski-Herrschaftsstrukturforschung.pdf

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.