Michael LÜDERS “Saudi-Arabien verschärft den Stellvertreterkrieg” DLF 15.12.2015

Guten Abend an die Listen,
obwohl der Bundes Nachrichtendienst (BND) öffentlich Bedenken geäußert hatte hinsichtlich der Außenpolitik Saudi Arabiens, erklärte das Auswärtige Amt auf den Einfluss dieses Regimes zu vertrauen bei der Lösung des Syrien-Konfliktes. Nun führt Saudi Arabien eine ‘Anti-Terror-Allianz’ an, die militärisch in Syrien eingreifen will. In deutschen Medien hierzu kritische Stimmen zu hören, ist nach allem, was dazu im Ukraine-Konflikt bisher geboten wurde, eher verwunderlich.

“Saudi-Arabien verschärft den Stellvertreterkrieg” 15.12.2015 DLF

Anti-Terror-Allianz”Saudi-Arabien verschärft den Stellvertreterkrieg”

Der Politikwissenschaftler Michael Lüders hat die von Saudi-Arabien gegründete Anti-Terror-Allianz kritisiert. Das Land wolle mit dem Bündnis lediglich seinen Führungsanspruch in der Region anmelden und den Einfluss des Iran einschränken, sagte er im DLF. Damit sei die Gefahr einer Eskalation gestiegen: Eine falsche Bewegung eines Akteurs könne “das Pulverfass” zum Explodieren bringen.

“Büüsker: Saudi-Arabien bekommt in teilweise großem Maße Waffen aus Deutschland. Muss Deutschland unter diesen Voraussetzungen die Waffenexporte nach Saudi-Arabien einstellen?

Lüders: Ja die Frage stellt man sich natürlich in der Tat: Muss man ein Land wie Saudi-Arabien mit einem sehr fragwürdigen politischen System militärisch unterstützen? Wahrscheinlich wird man seitens der Bundesregierung sagen, wir tun das ungern, aber es ist sinnvoll, weil es den Islamischen Staat bekämpfen hilft und weil es natürlich auch der deutschen Wirtschaft nützt. Aber es ist trotzdem alles sehr kurzfristig gedacht. Es fehlt der Masterplan. Es fehlt das ruhige Überlegen in Berlin, in Brüssel, in Washington, in den westlichen Hauptstädten. Man müsste eigentlich mal sich zurücklehnen, einen Gang zurückschalten, sich gemeinsam mit Russland und dem Iran eine Strategie überlegen. Das geschieht nicht. Wir erleben seit Wochen einen unglaublichen Aktionismus. Die Ereignisse überschlagen sich ja geradezu im Himmel über Syrien und das ist gefährlich, wenn dahinter keine wirkliche Strategie steht, denn die gibt es im Augenblick nicht. Jeder möchte diese Beute Syrien unter sich verteilen, bevor es zu spät ist. Alle Akteure wollen ihre Duftmarke setzen, egal was die Syrer wollen oder nicht wollen. Das spielt mittlerweile überhaupt gar keine Rolle mehr.”

Michael Lüders im Gespräch mit Ann-Kathrin Büüsker
http://www.deutschlandfunk.de/anti-terror-allianz-saudi-arabien-verschaerft-den.694.de.html?dram%3Aarticle_id=339900

Ciao Stephan Best


Stephan Best sbest global crisis/ global change NEWS steven25.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.