Schlagwort-Archive: #Gaza-Streifen

Unter aller Augen – Annette GROTH

Das Töten in Gaza geht weiter, doch Politik, Medien und Öffentlichkeit lassen die israelischen Mörder gewähren.

Im Juli 2014 begann der letzte Krieg gegen Gaza, aber der „stille“ Krieg hat nie aufgehört. Zum siebzigsten Jahrestag der Vertreibung der Palästinenser im Jahr 1948 riefen palästinensische Aktivisten und Aktivistinnen zum „Großen Marsch der Rückkehr“ auf, um die Welt auf ihre katastrophale Situation aufmerksam zu machen. Seit März 2018 protestieren jeden Freitag Tausende Menschen in Gaza für ihr Rückkehrrecht, gegen die völkerrechtswidrige Blockade und gegen die zunehmende Verelendung, weitgehend unbemerkt von der Weltöffentlichkeit. (…)

Quelle: Unter aller Augen rubikon.news

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.
Creative Commons Lizenzvertrag

70 Jahre Nakba – 50 Tote im Gaza-Streifen – Literatur

Betreff: 70 Jahre Nakba – 50 Tote im Gaza-Streifen

Liebe Leserin, lieber Leser,

am gestrigen 14. Mai jährte sich zum 70. Mal die Staatsgründung Israels. Palästinensische Proteste gegen den Zaun zum Gaza-Streifen beantwortete die israelische Armee mit Scharfschützen, die 50 Tote und 700 Verletzte am Grenzzaun zurückließen. Die PalästinenserInnen gedenken heute der Flucht und Vertreibung von etwa 700.000 Menschen aus dem ehemaligen britischen Mandatsgebiet im Jahr 1948.

Im Promedia Verlag sind zahlreiche Bücher erschienen, die sich mit der Situation in diesem Krisengebiet detailliert auseinandersetzen und Kritik an der israelischen Politik der Besatzung und Diskriminierung üben.

Die unten angeführten Titel können über den Buchhandel oder direkt beim Verlag bestellt werden. Die Versandkosten für Deutschland und Österreich trägt der Verlag.

Fritz Edlinger (Hg.) – Palästina – Hundert Jahre leere Versprechen

Von der Balfour-Erklärung im November 1917 über die Staatsgründung bis zur heutigen Situation behandeln internationale Experten die wichtigsten Wendepunkte dieses „Weltkonflikts“.

Mehr zum Buch ...

Moshe Zuckermann – Israels Schicksal

Der israelische Soziologe und Historiker Moshe Zuckermann beschreibt in diesem Essayband eindrücklich, wie der Zionismus durch den permanenten Krieg im Inneren seinen eigenen Untergang betreibt.

Mehr zum Buch ...

Petra Wild – Die Krise des Zionismus und die Ein-Staat-Lösung

Für die deutsche Arabistin und Palästina-Expertin Petra Wild liegt die Lösung des Konflikts nur in einem gemeinsamen demokratischen Staat von JüdInnen und PalästinenserInnen.

Mehr zum Buch ...

Moshe Zuckermann – „Antisemit“

Moshe Zuckermann, selbst Sohn von Holocaust-Überlebenden, wehrt sich gegen die inflationäre Anwendung des Antisemitismus-Vorwurfs, mit dem berechtigte Kritik an Israel zum Schweigen gebracht werden soll.

Mehr
                                    zum Buch ...

Eyal Sivan/Armelle Laborie – Legitimer Protest

Sivan und Laborie berichten über den erfolgreichen Boykott israelischer Forschungs- und Kultureinrichtungen. Dem Vorwurf des „Antisemitismus“ halten sie entgegen, dass sich der Protest gegen Israel als universaler Widerstand gegen Rassismus versteht.

Mehr zum Buch ...

Petra Wild – Apartheid und ethnische Säuberung in Palästina

Akribisch beschreibt die Autorin die jahrzehntelange Benachteiligung und Verfolgung der arabischen Bevölkerung Israels.

Mehr zum Buch ...

Fritz Edlinger (Hg.) – Mit Spraydose und Pinsel gegen die Besatzung

Die mehr als 150 Seiten mit den doppelseitigen, ganzseitigen und halbseitigen farbigen Bildern von Graffiti und Wandmalereien aus den besetzten Gebieten laden ein zum Verweilen und Nachdenken.

Mehr zum Buch ...

Raja Shehadeh – Streifzüge durch Palästina

Der bekannte Schriftsteller und Menschenrechtsanwalt Raja Shehadeh wandert durch seine Heimat Palästina. Doch die Landschaft, die Shehadeh durchstreift, verschwindet mehr und mehr…

Mehr zum Buch ...
--
Promedia Verlag
Wickenburgg. 5/12
A-1080 Wien
Tel.: 0043/1/405 27 02
Fax: 0043/1/405 27 02 -22
promedia@mediashop.at
www.mediashop.at
www.verlag-promedia.de
www.facebook.com/promediaverlag
Bankverbindung: Bank Austria 610 721 409 (BLZ 12000)
IBAN = AT15 1200 0006 1072 1409
BIC = BKAUATWW
UID-Nummer: ATU 14917009