Schlagwort-Archive: #Geldreform

Ein gut gehütetes offenes Geheimnis: Washington steckt hinter Indiens brutalem Bargeld-Experiment – norberthaering.de

01.01.2017

Blog des Wirtschaftsjournalisten Norbert Häring zu Wirtschaftspolitik für die Reichen und Mächtigen, zu Geldreform, Medienversagen und Euro-Krise.

Quelle: Ein gut gehütetes offenes Geheimnis: Washington steckt hinter Indiens brutalem Bargeld-Experiment – norberthaering.de

Der Weg in die totale Kontrolle – NDS

 

Norbert Häring

Was bräuchte es für eine moderne Diktatur? Eine allumfassende Überwachung wäre gut. Am besten in Verbindung mit Sondergesetzen, die der Exekutive erlauben würden, Grund- und Menschenrechte – etwa unter dem Vorwand der Terrorismusbekämpfungauszuhebeln, wo immer ihnen dies notwendig erscheint. Eine allumfassende Propaganda wäre nötig. Und, ja: Hilfreich wäre sicher, wenn die Bürger ihre soziale Existenz nur noch sicherstellen könnten, wenn die Zustimmung der Mächtigen hierzu besteht. Dass letzteres gerade unter dem Label der „Bargeldabschaffung“ auf der Agenda der internationalen Eliten steht, argumentiert der Wirtschaftsjournalist und Autor zahlreicher populärer Wirtschaftsbücher Norbert Häring im Gespräch mit Jens Wernicke. (…)

Das vollständige Interview unter diesem Link:
http://www.nachdenkseiten.de/?p=32030

Der Verschwörungstheoretiker Norbert Häring und das Centre for European Reform – norberthaering.de

23.02.2016
Blog des Wirtschaftsjournalisten Norbert HÄRING zu Wirtschaftspolitik für die Reichen und Mächtigen, zu Geldreform, Medienversagen und Euro-Krise.

Christian Odendahl, Chefvolkswirt des „pro-europäischen“ Centre for European Reform in London hat einen Zeitungsartikel zum nicht-existenten Grundrecht auf Bargeld geschrieben. Ich erlaubte mir, auf Twitter eine kleine Offenlegung zu den Sponsoren des Instituts zu ergänzen. Das rief unerwartet heftige Reaktionen bei Herrn Odendahl und anderen hervor.

weiterlesen:

Quelle: Der Verschwörungstheoretiker Norbert Häring und das Centre for European Reform – norberthaering.de

„Die Abschaffung des Bargelds und die Folgen: Der Weg in die totale Kontrolle“ ist ab 11. März im Buchhandel und ist eine einzige, ausführlich begründete „Verschwörungstheorie“.

Vollgeld in Island noch vor der Schweiz! – Frohe Ostern

Gesendet: Sonntag, 05. April 2015 um 03:48 Uhr
Von: „Thomas G. Betz“ <t.betz@web.de>
Betreff: Vollgeld in Island noch vor der Schweiz! – Frohe Ostern!
 
Liebe Geldreform-Begeisterte,
 
gem. manager-magazin spricht sich in Umfragen mittlerweile die Mehrheit der Schweizer Bevölkerung für die Einführung des Vollgeldes aus. Die nötigen 100.000 Unterschriften für die Einleitung des Verfahrens zur Volksabstimmung sind auch bald zusammen. Die Einführung des Vollgeldes in der Schweiz scheint unabwendbar.
 
Doch jetzt kommt Island der Schweiz zuvor. Am 1. April gingen die ersten Meldungen über die Ticker, und es ist dennoch kein Aprilscherz: Die regierende „Progressistische Partei“ plant ein Verbot der Geldschöpfung durch die heimischen Geschäftsbanken, mithin die Einführung des Vollgeldes. Dirk Müllers cashkurs-Redaktion spricht bereits von einer „Revolution im globalen Geldsystem“ (siehe Anlage). 
 
Die Monetative steht natürlich in ständigem Austausch mit Frosti (dort ist’s kalt!) Sigurjonsson, dem Vorsitzenden des Wirtschaftsausschusses im Parlament, der den Plan vorgestellt hat, in dessen Bibliographie sich neben Joseph Hubers Schriften auch weitere monetativistische Literatur findet. Ich hatte mit Frosti vergangenen Sommer auch ein persönliches Gespräch in Reykjavik. Bereits damals war er sehr optimistisch. Ich wollt’s aber noch nicht so recht glauben….
 
Den Report kann man bald auch auf unserer Seite (www.monetative.de) runterladen, bis dahin schon mal bei unserer britischen Partner-Organisation „positive money“:
 
 
Überhaupt Britain: Das Vorwort des isländischen Vollgeld-Reports ist von Adair Turner, bis 2013 Vorsitzender der britischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (Financial Services Authority) und aufgrund dieser Erfahrung mittlerweile ebenfalls Vollgeld-Anhänger. Und die ganz normale britische Tagespresse meldet die Island-Sensation ganz normal:
 
 
Das wird in den deutschsprachigen Printmedien hoffentlich bald nachgeholt. Einstweilen müssen wir Deutschsprachigen mit dem Fernsehen vorliebnehmen, welches in der 3sat-Sendung „makro“ vom Fr., 27.03.2015, 21:00 Joseph Huber und Helge Peukert immerhin 30 min zum Thema Vollgeld zu Wort kommen liess; länger denn jemals zuvor:
 
Auf dieser Seite der mediathek findet sich auch ein Mini-Video von Joseph ganz speziell zum Thema Vollgeld, das aus der eigentlichen Sendung leider rausgenommen wurde. Hier der direkte Link:
 
 
Ich meine: Mehr braucht man eigentlich nicht für ein gelungenes Osterfest.
 
In diesem Sinne: Frohe Ostern!
 
======
Martin Zeis
globalcrisis/globalchange NEWS