Schlagwort-Archive: #Invasion

Syrian Government Regains Control Over Country’s Northeastern Parts – MoA

October 14, 2019

Syrian Government Regains Control Over Country’s Northeastern Parts

Eight days ago U.S. President Donald Trump gave a green light for another Turkish invasion of Syria. We explained why that move made it inevitable for the Kurds to submit to Damascus and to let the Syrian Arab Army back into northeast Syria:

While the YPG might want to fight off a Turkish invasion they have little chance to succeed. The land is flat and the YPG forces only have light arms.There is only one solution for them. They will have to call up the Syrian government and ask it to come back into the north east. That would remove the Turkish concerns and would likely prevent further Turkish moves.

After Trump had spoken with the Turkish president Erdogan, the U.S. military removed a few of its forces from some areas near the Turkish border. The Pentagon was still under the false impression that Turkey would limit its invasion to some 5 kilometer in depth. It was obvious, as we wrote, that Turkey wanted far more: (…)

Source: https://www.moonofalabama.org/2019/10/syria-regains-its-northeastern-parts.html

 

Französischer Geheimdienst: Russland plante nie eine Invasion in der Ukraine* DWN, 12.04.2015

DWN, 12.04.2015
Französischer Geheimdienst: Russland plante nie eine Invasion in der Ukraine*
Der Chef des französischen Militär-Geheimdienstes hat die US-Dominanz der Nato in Fragen der militärischen Aufklärung kritisiert: Die französischen Dienste hätten zu keinem Zeitpunkt Anzeichen einer geplanten russischen Invasion in der Ukraine gehabt. Doch die französischen Erkenntnisse wurden von den Amerikanern nicht berücksichtigt.
Der Chef des französischen Militär-Geheimdienstes (Directorate du renseignement militaire, DRM), General Christophe Gomart **, hat vor dem Verteidigungsausschuss der französischen Nationalversammlung ausgesagt, dass die französischen Geheimdienste vor der Eskalation der Ukraine-Krise mit Russland keinerlei Anzeichen ausgemacht hätten, denen zufolge Russland eine militärische Operation auf dem Boden der Ukraine geplant hätte.
   Gomart sagte am 25. März 2015 laut offiziellem Protokoll des Ausschusses ** auf eine Frage des Abgeordneten Frédéric Lefebvre, man unterhalte ein exzellentes Verhältnis zum Nato-Oberkommando in Norfolk. Doch in der Ukraine-Krise scheint es zu gravierenden Meinungsverschiedenheiten zwischen den US-Geheimdiensten und ihren europäischen Partnern gekommen zu sein.
Gomart sagte wörtlich:
„Die wirkliche Schwierigkeit mit der Nato ist die Tatsache, dass die US-Geheimdienste dominieren, während die französischen Erkenntnisse nur gelegentlich in Betracht gezogen werden. Deshalb ist es für uns wichtig, ausreichende Nato-Kommandanten französischer Herkunft zu ernennen. Die Nato hat bekanntgegeben, dass die Russen eine Invasion in die Ukraine vorbereiten. Doch den Erkenntnissen des DRM konnte diese Behauptung nicht aufrechterhalten werden. Tatsächlich haben wir festgestellt, dass die Russen weder Kommando-Stände eingerichtet noch logistische Maßnahmen ergriffen haben, wie etwa die Errichtung von Feld-Lazaretten. Es gab keine Aktivitäten, die man zur Vorbereitung einer militärischen Invasion hätte treffen müssen. Auf der zweiten Befehlsebene gab es keine entsprechenden Veranlassungen. In der Folge hat sich gezeigt, dass wir mit unseren Annahmen richtig lagen. Die russischen Soldaten, die in der Ukraine tatsächlich gesehen wurden, haben eher so agiert, als würden sie ein Manöver durchführen, um Druck auf den ukrainischen Präsidenten Pororschenko aufzubauen, als dass es sich um eine bevorstehende Invasion gehandelt hätte.“ (siehe Anm. 3, dt. Übers.)
Mit dieser Aussage, die im Ausschuss erstaunlicher Weise nicht weiter diskutiert wurde, widerspricht der französische General der offiziellen Nato-Doktrin, wonach Russland massive Vorbereitungen getroffen habe, um in der Ukraine einzumarschieren. (…)
Quellen/Anmerkungen
Die 2012 gegründete Website Deutsche Wirtschafts Nachrichten  ist Anfang Februar 2015 vom schwedischen Medienkonzern Bonnier Business Press AB mehrheitlich übernommen worden. Das Unternehmen, das seinen Sitz in Stockholm hat, ist im Bereich der Wirtschaftsmedien in zehn Ländern tätig und hat seinen Schwerpunkt in den Bereichen Wirtschaftsmedien und Wirtschafts-Fachinformationen. Bonnier ist in Deutschland bereits als einer der größten Buchverleger tätig und betreibt unter anderem die Verlage Carlsen, Ullstein und Piper.
** Les Blogs, 19.06.2013 – Le général Christophe Gomart nommé directeur du renseignement militaire —  URL:
*** Commission de la défense nationale et des forces armées, Mercredi 25 mars 2015, Séance de 9 heures, Compte rendu n° 49  –  Présidence de Mme Patricia Adam, présidente -— Audition du général Christophe Gomart, directeur du renseignement militaire, sur le projet de loi relatif au renseignement 2 -–  URL: http://www.assemblee-nationale.fr/14/cr-cdef/14-15/c1415049.asp#
=======
Martin Zeis
globalcrisis/globalchange NEWS
martin.zeis@gmxpro.net

Was ist dran an der behaupteten Invasion – Russland.ru klärt die Zahlen nicht regulärer russischer Kämpfer

Startseite » Fakt oder Fake » Fakt oder Fake: 4.000 aktive russische Soldaten in der Ukraine? [mit Video]
Fakt oder Fake: 4.000 aktive russische Soldaten in der Ukraine? [mit Video]

Spiegel-Meldung basierend auf Live-News-Bericht facht Diskussion neu an – NATO „bietet“ 1.000
Veröffentlicht am 28. August 2014 von Sch-01 in Fakt oder Fake, Fakt oder Fake – Ukraine, GUS & Baltikum, Militär, Politik, Politik TV, russland.TV, russland.TV aus youtube, Top-Top-Top, Ukraine,Ukraine – Top, Ukraine TV, Ukraine von innen

Eine heutige Meldung des Spiegel macht es wieder einmal erforderlich, dass wir uns mit dem beliebten Thema “kämpfen in der Ostukraine russische reguläre Soldaten” auseinandersetzen müssen. (…)
http://www.russland.ru/category/fakt-oder-fake/