Chris HEDGES: Die Zuhälter des Krieges

Geschichte politics

consortiumnews.com
Chris Hedges: Die Zuhälter des Krieges
15-19 Minuten
Quelle: https://consortiumnews.com/2022/04/11/chris-hedges-the-pimps-ofwar/
Die unverantwortliche Clique der Neocons und liberalen Interventionisten, die
zwei Jahrzehnte militärischer Fiaskos im Nahen Osten inszeniert haben,
schüren nun einen selbstmörderischen Krieg mit Russland.
„Huren des Krieges“, Originalillustration von Mr. Fish.


Von Chris Hedges
ScheerPost.com
Die gleiche Kabale aus kriegstreiberischen Experten, Außenpolitikern und
Regierungsbeamten, die Jahr für Jahr, Debakel um Debakel, selbstgefällig die
Verantwortung für die von ihnen inszenierten militärischen Fiaskos von sich
weisen.
Sie sind wandelbar, wechseln geschickt mit dem politischen Wind, wechseln
von der Republikanischen Partei zur Demokratischen Partei und dann wieder
zurück, mutieren von kalten Kriegern zu Neocons zu liberalen
Interventionisten. Als Pseudo-Intellektuelle verströmen sie einen südlichen Ivy-
League-Snobismus, während sie ewige Angst, ewigen Krieg und eine
rassistische Weltsicht verkaufen, in der die niederen Rassen der Erde nur
Gewalt verstehen.
Sie sind Zuhälter des Krieges, Marionetten des Pentagons, eines Staates im
Staate, und der Rüstungskonzerne, die ihre Think Tanks – Project for the New
American Century, American Enterprise Institute, Foreign Policy Initiative,
Institute for the Study of War, Atlantic Council und Brookings Institute –
großzügig finanzieren.
Wie ein mutierter Stamm eines antibiotikaresistenten Bakteriums können sie
nicht besiegt werden. Es spielt keine Rolle, wie falsch sie liegen, wie absurd
ihre Theorien sind, wie oft sie lügen oder andere Kulturen und Gesellschaften
als unzivilisiert verunglimpfen oder wie viele mörderische Militärinterventionen
schief gehen. (…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.