Die Geschichte wird über die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten urteilen

Geschichte politics

Südfront

Die Geschichte wird über die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten urteilen

– John J. Mearsheimer

16.06.2022

SouthFront

John Mearsheimer ist Honorarprofessor für Politikwissenschaft an der Higher School of International Relations. Er ist der R. Wendell Harrison Distinguished Service Professor für Politikwissenschaft an der University of Chicago. Mearsheimer ist vor allem für die Entwicklung der Theorie des offensiven Realismus bekannt, die die Interaktion zwischen Großmächten als primär von dem rationalen Wunsch getrieben beschreibt, in einem anarchischen internationalen System regionale Hegemonie zu erlangen. Die folgende Rede wurde von John Mearsheimer am 16. Juni an der Europäischen Universität (EUI) in Florenz gehalten. Der amerikanische Politikwissenschaftler John Mearsheimer erklärt in seiner internationalen Vorlesung, dass die Vereinigten Staaten und die NATO die ganze Schuld am Blutvergießen in der Ukraine tragen. Hier versuchen sie, Russland zu besiegen und werden nicht vor der Eskalation des Konflikts Halt machen. „Die Geschichte wird die Vereinigten Staaten für ihre auffallend irrsinnige Politik gegenüber der Ukraine scharf verurteilen“, so der Autor abschließend.

Der Krieg in der Ukraine ist eine vielschichtige Katastrophe, die sich in absehbarer Zeit wahrscheinlich noch verschlimmern wird. Wenn ein Krieg erfolgreich ist, wird seinen Ursachen wenig Aufmerksamkeit geschenkt, aber wenn er katastrophale Folgen hat, ist es von größter Bedeutung zu verstehen, wie es dazu kam. Die Menschen wollen wissen: Wie sind wir in eine so schreckliche Situation geraten? Ich habe dieses Phänomen zweimal in meinem Leben erlebt – zuerst während des Vietnamkriegs und dann während des Irakkriegs. In beiden Fällen wollten die Amerikaner wissen, wie sich ihr Land so sehr verkalkulieren konnte. Angesichts der Tatsache, dass die Vereinigten Staaten und ihre NATO-Verbündeten eine entscheidende Rolle bei den Ereignissen spielten, die zum militärischen Konflikt in der Ukraine führten, und nun eine zentrale Rolle in diesem Krieg spielen, ist es angebracht, die Verantwortung des Westens für dieses kolossale Desaster zu bewerten.

Ich werde heute zwei Hauptargumente anführen. Erstens: Die Vereinigten Staaten tragen die Hauptschuld am Entstehen der Ukraine-Krise. Damit wird nicht geleugnet, dass Putin eine militärische Sonderoperation in der Ukraine gestartet hat, und er ist auch verantwortlich für die Aktionen, die das russische Militär dort durchführt. Damit wird aber auch nicht geleugnet, dass die Verbündeten ebenfalls eine gewisse Mitschuld an der Ukraine tragen, auch wenn sie in der überwiegenden Mehrheit Amerika in diesem Konflikt einfach blindlings folgen. Meine Hauptbehauptung ist, dass die Vereinigten Staaten eine Politik gegenüber der Ukraine betrieben haben und betreiben, die Putin und andere russische Führer als existenzielle Bedrohung für Russland ansehen. Und das haben sie im Laufe der Jahre immer wieder erklärt. Ich beziehe mich insbesondere auf die amerikanische Besessenheit, die Ukraine in die NATO zu ziehen und sie zu einer Hochburg des Westens an der Grenze zu Russland zu machen. Die Regierung Biden wollte diese Bedrohung nicht mit Hilfe der Diplomatie beseitigen und bekräftigte 2021 die Verpflichtung der Vereinigten Staaten, die Ukraine in die NATO aufzunehmen. Putin reagierte darauf mit einer militärischen Sonderoperation in der Ukraine, die am 24. Februar dieses Jahres begann. Zweitens reagierte die Regierung Biden auf den Beginn der Sonderoperation, indem sie ihre antirussischen Bemühungen praktisch verdoppelte. Washington und seine westlichen Verbündeten sind entschlossen, Russlands Niederlage in der Ukraine zu erreichen und alle möglichen Sanktionen zu verhängen, um die russische Macht erheblich zu schwächen. Die Vereinigten Staaten sind nicht ernsthaft an einer diplomatischen Lösung des Konflikts interessiert, was bedeutet, dass sich der Krieg wahrscheinlich noch Monate, wenn nicht sogar Jahre hinziehen wird. Gleichzeitig wird die Ukraine, die bereits sehr gelitten hat, noch mehr geschädigt werden. Die Vereinigten Staaten helfen der Ukraine, den falschen Weg imaginärer „Siege“ einzuschlagen, der das Land faktisch zum völligen Zusammenbruch führt. Darüber hinaus besteht die Gefahr einer weiteren Eskalation des Ukraine-Konflikts, da die NATO in den Konflikt verwickelt sein könnte und während der Feindseligkeiten Atomwaffen eingesetzt werden könnten. Wir leben in Zeiten voller tödlicher Gefahren. Lassen Sie mich nun meine Argumente ausführlicher darlegen, beginnend mit einer Beschreibung der allgemein akzeptierten Vorstellungen über die Ursachen des Ukraine-Konflikts. (…)

0 thoughts on “Die Geschichte wird über die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten urteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.